Neue CoronaVO für Musikschulen

(Kommentare: 0)

Erläuterungen zur neuen Corona-Verordnung für die Musikschulen

1. Wer darf die Musikschule betreten?
Allen immunisierten (vollständig geimpft oder geheilt) Personen ist der Zugang uneingeschränkt gestattet.

2. Was ist mit Personen, die als nicht immunisiert gelten?
Diesen Personengruppen ist der Zutritt nur mit einem negativen PCR- oder Antigen- Schnelltest möglich. Der Antigen-Test darf maximal 24 Stunden, ein PCR-Test höchstens 48 Stunden zurückliegen.

3. Was gilt für Mitarbeitende der Musikschulen?
In §3 CoronaVO für Musikschulen wird ausdrücklich bestimmt, dass Ziffer 1 und 2 auch für diese Personengruppen gelten.

4. Gibt es Ausnahmeregelungen?
• Das Zutrittsverbot gilt nicht bei nur kurzzeitigen Aufenthalten im Innenbereich, z.B. um ihr Kind zur Lehrkraft zu bringen und/oder es wieder abzuholen.
• Kinder unter 6 Jahren und Kinder, die noch nicht eingeschult sind, müssen keinen Testnachweis erbringen.
• Schüler*innen bestätigen durch ein Dokument ihren Schülerstatus und dürfen dann ins Gebäude (Schülerausweis, Schulbescheinigung, Kopie des letzten Jahreszeugnisses…)

5. Wer kontrolliert den Zugang zur Musikschule?
• Die Lehrkräfte kontrollieren alle, die Zugang zur Musikschule haben möchten.
• Ist jemand nicht bereit den Nachweis zu erbringen, so darf die Person das Gebäude nicht betreten.

6. Was gilt bei Veranstaltungen?
• Es gilt Maskenpflicht
• Es gilt weiterhin die 3G-Regel.
• Weiterhin gilt die Kontaktnachverfolgung. Diese muss per App (Luca) oder gut leserlich in Schriftform (Name, Vorname, Adresse, E-Mail und/oder Telefonnummer erfolgen.
• Die veranstaltende Lehrkraft ist zur Eingangskontrolle verpflichtet.

7. Was geschieht, wenn eine Person bei einer Veranstaltung nicht die erforderlichen Angaben machen möchte?
Dieser Person ist der Zugang zu verwehren.

8. Welche Hygieneregeln und Infektionsschutzmaßnahmen gelten?
• Es gilt weiterhin Maskenpflicht in geschlossenen Räumen
• Im Freien gilt eine Maskenpflicht, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann.

9. Gibt es besondere Regelungen für Blasinstrumente und Gesang?
• Für den Unterricht an Blasinstrumenten und im Fach Gesang ist die Maskenpflicht aufgehoben.
• Bei Blasinstrumenten und im Fach Gesang gilt ein Mindestabstand von zwei Metern, Schüler*innen und Lehrkräfte dürfen nicht im direkten Luftstrom einer anderen Person stehen.
• Für Blasinstrumente gilt, dass kein Durchblasen oder Durchpusten stattfinden darf und Kondensat in ein mit Folie ausgekleidetes, verschließbares Gerät erfolgen muss.
• Die Installation einer durchsichtigen Schutzwand wird empfohlen.
 
 
 
 

Zurück

Einen Kommentar schreiben